Haus Michael ist ein Lebensort mit Wohnangebot, Schule und therapeutischen Werkstätten für Seelenpflege-bedürftige Menschen. Hier leben vor allem Menschen mit unterschiedlichen Ausprägungen des Autismus-Spektrums, sowie Menschen, die aufgrund ihrer geistigen und/oder seelischen Behinderung eine ganzheitliche Betreuung, Förderung und Lebensgestaltung brauchen.

Konzeptionelles Leitbild ist das anthroposophische Menschenbild, beruhend auf der Geisteswissenschaft Dr. Rudolf Steiners.

Gegründet wurde die Einrichtung 1973 als Schulheim für autistische Kinder. Das Heranwachsen der Kinder und Jugendlichen, die hier eine Heimat gefunden hatten, machte eine Erweiterung zum Wohnheim für Erwachsene erforderlich, sowie die Schaffung therapeutischer Arbeitsplätze. Es entstanden Schreinerei, Handweberei, Ton- und Holzwerkstatt sowie die Kerzenzieherei. Außerdem gibt es Einzel- und Kleingruppenarbeit in Hauswirtschaft, Garten, Forst und Gelände.

1976 wurde der landwirtschaftliche Betrieb „Hof Steinich“ erworben, der ebenfalls als Arbeits- und Erlebnisraum für die Schützlinge dient. Die landwirtschaftlichen Produkte in Demeter-Qualität dienen der Selbstversorgung und werden samstags auf dem Wochenmarkt in Gerolstein verkauft.

Zurzeit werden in Haus Michael 24 Menschen ganzjährig betreut und gefördert.

Kommentare sind geschlossen.